Monate: März 2016

Chemiker bei der Arbeit

Legionellen aus Verdunstungskühlanlagen

Ursache für Legionellenausbrüche sind meistens Verdunstungskühlanlagen Verdunstungskühlanlagen aller möglichen Größen bergen das Risiko zur Quelle von Legionelleninfektionen zu werden. Das umlaufende Wasser in den Kühlanlagen weist eine für die Vermehrung dieser Bakterien optimale Temperatur auf und bietet aufgrund seines Kontakts mit der Atmosphäre ein reiches Nahrungsangebot. Die Richtlinie VDI 2047 Blatt 2, erschienen im Januar 2015, bietet erstmals eine systematisch aufbereitete umfassende Darstellung der Sicherstellung eines hygienisch einwandfreien Betriebs dieser Anlagen. Warstein ist nicht vergessen Der Legionellen-Ausbruch im August 2013 in Warstein war der bislang größte und prominenteste Vorfall der Erkrankung in Deutschland. Die Folge: 160 Erkrankungs- und 2 Todesfälle. Es besteht also Handlungsbedarf, denn bundesweit gibt es geschätzt mehr als eine Millionen Verdunstungskühlanlagen, die bisher noch keiner Registrierung unterliegen. Doch das wird sich in Kürze ändern. Ein entsprechender Gesetztesentwurf ist bereits im Bundesrat und soll im Frühjahr 2016 verabschiedet werden. Was sind Legionellen und warum sind sie so gefährlich? Legionellen sind im Wasser lebende Bakterien. Die für die Erkrankung des Menschen bedeutsamste Art (Legionella pneumophila) ist der Erreger der Legionellose, auch Legionärskrankheit genannt. Eine …