Uncategorized

Bodenzuordnungswerte

Zuordnungswerte für Böden

 

Ob ein Material wiedereinbaubar ist, wird anhand von Kriterien der LAGA (Länderarbeitsgemeinschaft Abfall) geprüft (Anforderungen an die stoffliche Verwertung von mineralischen Reststoffen/Abfällen).

Stand:  01.02.2009

Untersuchungen aus dem Original
Parameter Z 0 Z 1.1 Z 1.2 Z 2
pH-Wert  (1) 5,5 – 8 5,5 – 8 5 – 9
EOX mg/kg 1 3 10 15
Cyanide gesamt mg/kg 1 10 30 100
Kohlenwasserstoffe mg/kg 100 300 500 1000
Summe BTEX mg/kg < 1 1 3 5
Summe LHKW mg/kg < 1 1 3 5
Summe PAK (EPA) mg/kg 1 5  (2) 15  (3) 20
Summe PCB mg/kg 0,02 0,1 0,5 1
Arsen mg/kg 20 30 50 150
Blei mg/kg 100 200 300 1000
Cadmium mg/kg 0,6 1 3 10
Chrom gesamt mg/kg 50 100 200 600
Kupfer mg/kg 40 100 200 600
Nickel mg/kg 40 100 200 600
Quecksilber mg/kg 0,3 1 3 10
Thallium mg/kg 0,5 1 3 10
Zink mg/kg 120 300 500 1500

 

Untersuchungen aus dem Eluat
Parameter Z 0 Z 1.1 Z 1.2 Z 2
pH-Wert  (1) 6,5 – 9 6,5 – 9 6 – 12 5,5 – 12
Leitfähigkeit µs/cm 500 500 1000 1500
Chlorid mg/l 10 10 20 30
Sulfat mg/l 50 50 100 150
Cyanid gesamt µg/l 10 10 50 100  (5)
Phenolindex  (4) µg/l < 10 10 50 100
Arsen µg/l 10 10 40 60
Blei µg/l 20 40 100 200
Cadmium µg/l 2 2 5 10
Chrom gesamt µg/l 15 30 75 150
Kupfer µg/l 50 50 150 300
Nickel µg/l 40 50 150 200
Quecksilber µg/l 0,2 0,2 1 2
Thallium µg/l < 1 1 3 5
Zink µg/l 100 100 300 600

(1) Niederige pH-Werte stellen allein kein Ausschlußkriterium dar. Bei Überschreitungen ist die Ursache zu prüfen.
(2) Einzelwerte für Naphthalin und Benzo[a]-pyren jeweils kleiner als 0,5 mg/kg
(3) Einzelwerte für Naphthalin und Benzo[a]-pyren jeweils kleiner als 1,0 mg/kg
(4) Bei Überschreitung ist die Ursache zu prüfen. Höhere Gehalte, die auf Huminstoffe zurückzuführen sind, stellen kein Ausschlußkriterium dar.
(5) Verwertung für Z2 > 1000µg/l ist zulässig, wenn Z2 Cyanid (leicht freisetzbar) < 50µg/l beträgt.